Boxing Helena

Antworten
Simon
Beiträge: 45
Registriert: Mo 15. Jun 2020, 22:39

Boxing Helena

Beitrag: # 26649Beitrag Simon »

Wer von Euch den noch nicht gesehen hat sollte ihn auf jeden Fall anschauen.

Es geht darin um einen Chirurg der sich in eine Frau verliebt. Sie schläft mit ihm aber hat dann kein weiteres Interesse.

Als sie einen Unfall hat "versorgt" er sie bei sich zuhause. Damit sie nicht abhauen kann amputiert er ihr erst die Beine und dann auch noch die Arme.

Die Hauptrolle sollte ursprünglich Kim Basinger spielen. Als sie das Drehbuch gelesen hatte lehnte sie ab, aber da sie den Vertrag schon unteschrieben hatte mußte sie fetten Schadensersatz zahlen und finanzierte damit den Film.
Benutzeravatar
Mila
Beiträge: 316
Registriert: Do 11. Jul 2013, 18:55
Wohnort: Schwabenland

Re: Boxing Helena

Beitrag: # 26651Beitrag Mila »

eine frau wird gegen ihren willen gefangen gehalten und verstümmelt.

das ist dann auch schon so ziemlich die ganze handlung. darf ich fragen was daran so sehenswert ist?
Simon
Beiträge: 45
Registriert: Mo 15. Jun 2020, 22:39

Re: Boxing Helena

Beitrag: # 26656Beitrag Simon »

Mila hat geschrieben: So 10. Apr 2022, 20:48 eine frau wird gegen ihren willen gefangen gehalten und verstümmelt.

das ist dann auch schon so ziemlich die ganze handlung. darf ich fragen was daran so sehenswert ist?
Hast Du den Film gesehen? In dem Film geht es nicht um das Verstümmeln, das ist kein Splatter-Movie.

Ich kann jetzt leider nicht mehr dazu schreiben denn sonst müßte ich das Ende verraten.
Benutzeravatar
Mila
Beiträge: 316
Registriert: Do 11. Jul 2013, 18:55
Wohnort: Schwabenland

Re: Boxing Helena

Beitrag: # 26657Beitrag Mila »

ja ich habe den film gesehen
es ist kein splattermovie
der film kommt sehr soft und weichgezeichnet daher
das ende spielt keine rolle

eine frau weist einen mann ab. daraufhin nimmt er sich das wovon der denkt, das es ihm zusteht. er nimmt sie gefangen und verstümmelt sie.
das passiert im echten leben täglich frauen. frauen werden von männern misshandelt, schwer verletzt oder gar getötet. das hat nichts mit liebe zu tun und ist auch überhaupt nicht romantisch.

natürlich erleben das nicht alle frauen und die allermeisten männer haben sich im griff. aber ich finde diese romantisierte darstellung ganz entsetzlich und frauenverachtend.
Benutzeravatar
christof5
Beiträge: 33
Registriert: Mo 16. Aug 2021, 17:02
Wohnort: Österreich

Re: Boxing Helena

Beitrag: # 26658Beitrag christof5 »

ich habe den film nur teilweise gesehen. Habe aufgrund der absurdität abgebrochen, weil es für mich keine Chance gab, dass das gegen Ende noch zu einem auch nur irgendwie tolerablen Ende finden könnte. Finde es unfassbar peinlich, dass sowas gedreht wird. Kann Mila nur zustimmen.
Lg Christof
no limbs no limit
Simon
Beiträge: 45
Registriert: Mo 15. Jun 2020, 22:39

Re: Boxing Helena

Beitrag: # 26669Beitrag Simon »

Also, wenn hier schon das Ende angesprochen wird werde ich nun doch drauf eingehen. In dem Film geht es nicht um die Amputation.

Die Hauptperson möchte Helena "besitzen". Die Amputationen führt er durch damit sie ihm nicht entkommen kann. Es geht hier nicht darum dass man diese "Methode" vielleicht gut finden soll. Ein Film in dem vergewaltigt oder gemordet wird ist ja auch keine Propaganda für Vergewaltigung und Mord.

Helena findet sich überraschend schnell in die neue Situation rein, kompliziert wird es als ihr Ex sie aufspürt und auf den zweiten Blick ihren körperlichen Zustand bemerkt.

Aber wie dem auch sei, am Ende stellt sich heraus dass der ganze Film ohnehin nur geträumt war. Die Amputationen fanden überhaupt nicht statt.
ThaoYongbin
Beiträge: 1
Registriert: Fr 13. Mai 2022, 14:39

Re: Boxing Helena

Beitrag: # 26799Beitrag ThaoYongbin »

In diesem Film geht es eher um die Natur von Leidenschaft und Besessenheit. Eine schöne Frau verliert erst ihre Beine und dann ihre Arme durch den Willen eines besessenen Arztes. Sie ist wie ein Vogel im Käfig. Nur dass sie keine Gitterstäbe im Käfig hat. Und dann ist da noch der impotente Arzt mit seinen zwanghaften, ständigen Wutausbrüchen und seiner zwanghaften Fürsorge. Und ein unerwartetes Ende. Sie ist originell, anders als alles andere...
Benutzeravatar
wannabeCH
Beiträge: 2277
Registriert: Mo 6. Dez 2010, 17:34

Re: Boxing Helena

Beitrag: # 26800Beitrag wannabeCH »

Hallo zusammen

Ich habe den Film nie ganz gesehen, aber durch eure Beschreibungen den Inhalt nun mitbekommen.

Es mag ja sein, dass dies ein "guter" Film aus dem Filmgenre "Psychothriller" ist. Aber solche Thriller haben rein nichts mit der Realität zu tun. Einige mögen solche Filme, andere nicht. Aber darum geht es nicht!

Aber mich schockiert, dass BID-Betroffene einen Film in dem ein Psychopath Menschen zerstückelt für gut befinden und mit BID in Verbindung bringen! Das hat rein nichts mit BID zu tun (und wer das denkt hat entweder einen Realitätsverlust oder kein BID oder zumindest BID nicht verstanden).

Bei BID-Betroffenen geht es um Körperangleichungen an IHREM Körper und nicht andere Leute zu amputieren!

Viele Grüsse
wannabeCH
Antworten