Wunsch Oberschenkelamputation

Luna
Beiträge: 8
Registriert: Mo 31. Mai 2021, 12:28

Re: Wunsch Oberschenkelamputation

Beitrag: # 25681Beitrag Luna »

Hallo
Danke für die Inputs. Klar würde mich meine Familie noch lieben, wenn ich durch einen Unfall eine Amputation hätte.
Da gäbe es ja auch nichts zu erklären, dass isr dann halt so.
Leider, und das ist das grosse Problem mit dem Outing, kann ich hier in schriftlicher Form meine Gefühle besser ausdrücken, als wenn ich es meiner Familie sage. So von Angesicht zu Angesicht.
Das war schon als Kind so. Ich war immer ein sehr stilles Kind und hatte und habe bis heute keine so richtige Freundin mit der ich alles Teilen konnte.
Ich fresse meisten alles im mich hinein und explodiere dann ab und zu wie ein Kompostkübel der zu lange gegärt hat. Dies hat mir mal eine Psychologin gesagt, die ich wegen einem anderen Problem vor Jahren aufgesucht habe.
Meiner Familie in einem Brief alles zu sagen ist ja aus meiner Sicht auch nicht die Lösung. Die Fragen kämmen ja so oder so.

Die letzten Jahre habe ich ja eigentlich sehr gut mit meiner BID gelebt. Nur die letzten paar Wochen waren so heftig wie noch nie. Langsam flacht die Welle wieder ab und meine Gedanken kreisen nicht mehr so heftig. Dies auch weil ich mich endlich mit euch, denen es so geht wie mir austauschen kann.
Vielen Dank,
Luna
Marc
Beiträge: 88
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 05:56

Re: Wunsch Oberschenkelamputation

Beitrag: # 25682Beitrag Marc »

ich bin jetzt 47 und seit 8 Jahren mit meiner Lebensgefährtin zusammen der ich sofort von BID gesprochen habe ... vorher war ich 20 Jahre mit meiner Ex Frau zusammen und davon 13 Jahre verheiratet und ich habe es nicht geschafft die ganze Zeit über BID zu sprechen ... es war ein großer Punkt das von meiner Seite die Verbindung nicht mehr funktionierte ... weil ich es nicht teilen konnte und der Druck dadurch immer höher wurde. ... Die Beziehung zu einem Partner kann nicht gut funktionieren wenn ich nicht alles teilen kann ... es war das beste im Leben was ich machen konnte mit meiner neuen Lebensgefährtin das zu teilen. Da kommt allein schon die sexuelle Komponente bei BID die mir mein Leben lang zu schaffen hatte ... ja ok immer noch aber es ist doch tausend mal schöner wenn dein Partner weiß was da los ist.

Ich bin dieselben Hürden gegangen die Du auch hast wenn du doch mal outen möchtest ... und ja es ist so schweeeer und teilw. ging der Anlauf Wochen vorher los und ich fühlte mich so schlecht das ich fast kotzen musste. Aber wenn man es dann gemacht habe ich gemerkt das es so erleichternd ist ... und wenn man das einmal schafft geht es auch beim zweiten mal und beim dritten ... und ganz ehrlich bei mir ist es so ... wem es nicht passt mich so zu nehmen wie ich bin der gehört nicht in mein Leben der gehört nicht in meine allernächste Blase ...

Ich würde dir so wünschen es zu schaffen ... für meinen Weg das beste was ich gemacht habe

PS: Vielleicht kannst du dich ja mal für den internen Bereich bewerben und freischalten lassen?
Neuhier
Beiträge: 19
Registriert: Fr 5. Mär 2021, 12:42

Re: Wunsch Oberschenkelamputation

Beitrag: # 25703Beitrag Neuhier »

Hallo Luna

Ich kann dich sehr gut verstehen! Auch ich kann es mir zumindest derzeit noch nicht vorstellen mich zu outen.

Bist du berufstätig? Da sollte doch zumindest am Heimweg mal Zeit zum Pretenden sein?
Oder vielleicht auch mal beim Einkaufen!?

Ich glaube ich würde es nicht so lange ohne Pretenden aushalten!

LG Neuhier
ulrichpretender
Beiträge: 18
Registriert: Mo 8. Jul 2019, 09:16
Wohnort: NRW

Re: Wunsch Oberschenkelamputation

Beitrag: # 25726Beitrag ulrichpretender »

Hallo Luna,

auch von mir ein herzliches Willkommen - besser spät als nie. Ich kann einerseits deine Geschichte so gut nachempfinden, als auch deine Bedenken bezüglich eines Outings. Niemand kennt deine Kinder und deinen Mann so gut wie du. Niemand kann so gut wie du einschätzen, wie sie reagieren werden. Daher höre hier auf dein Herz und deinen Bauch. Deinen Mann und deine Kinder zu verlieren, wäre sicher schmerzvoll. Ob es schmerzvoller ist, als der Schmerz des Nicht-Outings kannst nur du entscheiden.
Luna
Beiträge: 8
Registriert: Mo 31. Mai 2021, 12:28

Re: Wunsch Oberschenkelamputation

Beitrag: # 25727Beitrag Luna »

Hallo zusammen

Vielen dank für eure Gedanken zum Outing.
Ich habe mich dazu entschlossen kein Outing bei meiner Familie zu machen. Ich kenne sie am besten und möchte sie nicht verlieren.
Der Schmerz dabei wäre wirklich sehr gross, da ich eine tolle Familie habe.
Bis jetzt habe ich mit diesem grossen Geheimnis sehr gut gelebt.

Konnte in der Zwischenzeit auch ab und zu Pretenden. Habe es sehr genossen.

Luna
pit19
Beiträge: 2
Registriert: So 1. Aug 2021, 06:22

Re: Wunsch Oberschenkelamputation

Beitrag: # 25833Beitrag pit19 »

Hallo

Ich habe mich hier angemeldet, um mich mit Menschen auszutauschen, die einen Amputationswunsch haben. Ich selbst bin seit vielen Jahren amputiert und konnte über das Thema nie offen sprechen. Vor einem Outing wäre und bin ich sehr zurückhaltend.
Für mich ist es heute wichtig, eine Partnerschaft zu haben , in der es keine Geheimnisse gibt und gerade dieses Thema für beide wichtig ist.
pit19
Beiträge: 2
Registriert: So 1. Aug 2021, 06:22

Neuvorstellung

Beitrag: # 25834Beitrag pit19 »

Hallo,
ich bin seit vielen Jahren einseitig OS amputiert und suche hier Austausch und Kontakt. Nach vielen Jahren des Schweigens möchte ich in einer zukünftigen Beziehung über das Thema offen sprechen können. Idealerweise mit einer Partnerin, die es genauso interessiert, wie mich selbst. Denn eins ist sicher: Mit der Amputation verschwindet das Interesse am Thema nicht.
Soweit erst mal
Antworten