Kurze Vorstellung und die Frage, ob ich hier wirklich richtig bin

Antworten
Die_Onnej
Beiträge: 1
Registriert: Di 25. Feb 2020, 20:09

Kurze Vorstellung und die Frage, ob ich hier wirklich richtig bin

Beitrag: # 23714Beitrag Die_Onnej
Mi 26. Feb 2020, 21:54

Hallo zusammen,

ich stelle mich mal kurz vor. Ich bin 25 Jahre alt und weiblich.
Ansonsten würde ich ehrlich gesagt lieber anonym bleiben wollen. Ich hoffe, das ist okay für euch.

Ich bin gestern zufällig auf dieses Forum gestoßen, bin mir aber nicht so sicher, ob ich hier wirklich richtig bin... :?:

Wenn ich das richtig verstanden habe bedeutet BIID, dass man sich wünscht, "körperlich" behindert zu sein. Ich hatte in meiner Jugend mal überlegt, wie es wohl wäre, gelähmt zu sein und im Rollstuhl zu sitzen. Zugegeben, bin ich dem Rollstuhl fahren immer noch nicht abgeneigt, aber ich bin auch froh, dass ich, wenn ich wollte, jederzeit wieder aufstehen könnte. Sozusagen "teilzeit-behindert".

Wie ist es aber mit geistigen/ neurologischen Behinderungen?

Ich versuche mal, es zu erklären (worin ich erfahrungsgemäß nicht so gut bin. Wenn etwas unklar ist, fragt also einfach nach ;) )

Ich habe nämlich das Gefühl, dass ich teilweise schon gerne behindert wäre, aber eben nicht körperlich.

Ich fände zum Beispiel ADHS, Autismus oder Tourette (Palilali) interessant. Ja sogar so faszinierend, dass ich es selbst gerne hätte (jedoch wahrscheinlich nur zeitweise).
So habe ich mich die Tage ein wenig eingelesen und versuche auf biegen und brechen noch so kleine Dinge (die jedoch noch im normalen Bereich zu sein scheinen) an mir zu finden, um zu behaupten, dass ich das hätte.

Es ist irgendwie ein Wunsch, aber irgendwie bin ich auch froh, dass ich gesund bin und mir quasi "aussuchen darf, ob und wann ich behindert bin".

Ich denke mal, dass viele Menschen, die wirklich krank oder behindert sind, das nicht nachvollziehen können, weil sie wahrscheinlich lieber gesund und nie wieder krank sein wollen würden.

Aber ich bin einfach so fasziniert davon.

Vielleicht kann mir jemand sagen, ob BIID auch auf sowas zutrifft oder ob es in meinem Fall etwas anderes (Einbildung, Aufmerksamkeit wollen oder ähnliches) ist??


Ich hoffe, dass es einigermaßen verständlich geschrieben ist...

Vielen Dank.

Kobold
Beiträge: 25
Registriert: Do 23. Jan 2020, 22:25

Re: Kurze Vorstellung und die Frage, ob ich hier wirklich richtig bin

Beitrag: # 23715Beitrag Kobold
Mi 26. Feb 2020, 22:14

Hallo erstmal.

Ich glaube Einbildung darfst du ausschließen.
Die Gedanken das "wirklich" Behinderte oder gesunde diesen Wunsch nicht verstehen kenne hier bestimmt auch alle.
Ich kann diese Gedanken Gänge gut nachvollziehen und bin mir sicher das du hier auf jedenfalls Verständnis erhältst.

LG Kobold
Madness till Wonderland

tempoprimo2003
Beiträge: 8
Registriert: Mo 2. Mär 2020, 07:11

Re: Kurze Vorstellung und die Frage, ob ich hier wirklich richtig bin

Beitrag: # 23756Beitrag tempoprimo2003
Mi 4. Mär 2020, 21:49

Hallo Onnej,
ich bin kein Psychologe und maße mir keine Fachkenntnis an, habe aber mal ein Buch von Anna Freud zur Jugendpsychologie und u. a. dem Thema Aufmerksamkeit gelesen - eine Lektüre, die ich empfehle. Kinder wollen Aufmerksamkeit und beobachten, wer sie erhält. So kommt es bei manchen zur Identifikation z. B. mit Behinderten, mit Schwerbehinderten und - um selbst Gegenstand der Aufmerksamkeit zu sein - zur Übertragung. Das prägt das weitere Leben; die Behinderung oder mindestens die Sehnsucht danach wird Teil von einem selbst. Also glaube ich schon, dass Du hier richtig bist.
Herzliche Grüße
tempoprimo2003

Antworten