24/7 oder temporärer Pretender

Antworten
thomas44
Beiträge: 16
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 20:24

24/7 oder temporärer Pretender

Beitrag: # 22951Beitrag thomas44
Mo 7. Okt 2019, 20:19

Hallo da draußen,
Ich würde mich mal interessieren, wie lange diejenigen, die nicht 24/7 pretender sind so pretenden. Gerade die Leute, die sich immer wieder "verwandeln". habt ihr da eine besondere Technik was Abstände und Länge betrifft und bei der ihr euch sicher seit, dass Ihr nicht auffliegt?

Viele Grüße

Wannarak
Beiträge: 13
Registriert: Do 26. Nov 2015, 20:34

Re: 24/7 oder temporärer Pretender

Beitrag: # 22952Beitrag Wannarak
Di 8. Okt 2019, 08:26

Hallo zurück, ich pretende eigentlich immer sobald ich nach Hause komme. Gehe aber auch in unregelmäßigen Abständen, aber sicher ein-, zweimal in der Woche zum pretende nach draußen, also zum Einkaufen, oder ins Kino. Gerne auch Mal eine längere Mountainbike Tour...

Benutzeravatar
ROK
Beiträge: 15
Registriert: Mi 11. Sep 2019, 07:42
Wohnort: Nähe von Düsseldorf

Re: 24/7 oder temporärer Pretender

Beitrag: # 22962Beitrag ROK
Do 10. Okt 2019, 08:02

Ich pretende momentan morgens und sobald ich abends von der Arbeit nach Hause komme.
Morgens binde ich mir das rechte Bein schon im Bett hoch, ziehe eine Jogginghose über (rechts bereits mit Knoten versehen) und krücke ins Bad und in die Küche. Geduscht wird als letztes, ohne hochgebundenes Bein.
Abends dann direkt wieder hochbinden.
Das Problem ist, das mein Knie nach spätestens 2h anfängt zu schmerzen. Ich pausiere dann für ne Stunde oder so, laufe natürlich trotzdem auf Krücken.
Nach draußen habe ich mich mit hochgebundenem Bein noch nicht getraut, aber ich arbeite dran. Ein paar Krücken habe ich immer im Auto und benutze diese bei Bedarf.

blondi
Beiträge: 68
Registriert: Mi 6. Jun 2018, 08:28

Re: 24/7 oder temporärer Pretender

Beitrag: # 22964Beitrag blondi
Do 10. Okt 2019, 14:25

du baust ja das pretenden fast Professionell aus.
Reicht dir denn das auf Dauer oder suchst nach ener richtigen Lösung.
Ich bin os-amputiert und fühle mich mit Prothese kaum behindert.
Ich habe kein BIID, musst aber die Amputation selbst entscheiden, was ich nie bereut habe.

Benutzeravatar
ROK
Beiträge: 15
Registriert: Mi 11. Sep 2019, 07:42
Wohnort: Nähe von Düsseldorf

Re: 24/7 oder temporärer Pretender

Beitrag: # 22966Beitrag ROK
Do 10. Okt 2019, 16:22

Ja, momentan ist das Verlangen sehr sehr stark. Ich möchte dieses unbedingt auch in der Öffentlichkeit ausleben. Ich habe nur Angst entdeckt oder enttarnt zu werden.
Deswegen muss eine richtige Lösung her, alles andere hilft auf Dauer nichts. Ich möchte ja auch nicht immer weit weg fahren zum Pretenden, sondern einfach aus meiner Wohnung in den Aufzug und auf die Straße.

Warum musstest Du die Amputation selbst entscheiden?

blondi
Beiträge: 68
Registriert: Mi 6. Jun 2018, 08:28

Re: 24/7 oder temporärer Pretender

Beitrag: # 22967Beitrag blondi
Do 10. Okt 2019, 17:26

Das war ein Fußproblem, was man nicht ernsthaft erkannt hat. Dann war es so, dass ich nie wieder hätte normal schmerzfrei gehen können. Da habe ich mich zur Amputation entschieden. Es war aber zu spät, das Knie war schon befallen.

Du musst schon wissen, was Du willst und dazu stehen, auch öffentlich
Wird beim pretenden nicht auch die Durchblutung behindert?

Einen Plan für eine Lösung solltest du schon haben, ist ja nicht erst seit gestern

Benutzeravatar
ROK
Beiträge: 15
Registriert: Mi 11. Sep 2019, 07:42
Wohnort: Nähe von Düsseldorf

Re: 24/7 oder temporärer Pretender

Beitrag: # 23000Beitrag ROK
Mo 14. Okt 2019, 20:24

So ein Fußproblem käme mir natürlich gelegen, aber es wäre dann bestimmt nicht sichergestellt, wo amputiert werden muss.
Ich möchte ja einen relativ langen Stumpf, das Bein muss ca. eine Hand breit oberhalb des Knies abgetrennt werden.
Alles andere entspricht nicht meiner Vorstellung.
Ich benötige also jmd, der mir das genauso macht. Und den hab ich noch nicht gefunden.

blondi
Beiträge: 68
Registriert: Mi 6. Jun 2018, 08:28

Re: 24/7 oder temporärer Pretender

Beitrag: # 23002Beitrag blondi
Di 15. Okt 2019, 12:48

Ein Gelenk ist immmer ein Kriterium.
Chirurgen bringen es schon fertig, ein Knie nach etlichen erfolglosen Operationen versteifen zu wollen.
Da kann man die Amputation verlangen, weil das mit Prothese eine bessere Lebensqualität bringt.

Das Thema weiter zu verfolgen, ist hier wohl nicht der richtige Ort.

Antworten