Seite 1 von 1

BIID -> BID

Verfasst: So 9. Jun 2019, 18:23
von Niels
BIID heißt jetzt BID. Gibt es Pläne den Namen des Forums anzupassen?

BIID = Body Integrity Identity Disorder
BID = Body Integrity Dysphoria
(es gab früher mal den Vorschlag "Body Incongruity Disorder")

Disorder = "Störung".
Dysphorie = Verstimmung, Verstimmtheit, "Störung des emotionalen Erlebens"
Integrity = Vollständigkeit, Unversehrtheit

Nicht mehr als "Identitätsstörung" klassifiziert.

"Gender Identity Disorder" heißt jetzt "Gender Incongruence", ist auch keine "Identitätsstörung mehr. "Body Incongruence" wurde für BIID auch vorgeschlagen.

Re: BIID -> BID

Verfasst: Mo 10. Jun 2019, 05:56
von blondi
Das sehe ich als Abwertung gegenüber BIID.
Damit soll offenbar eine ofizielle Anerkennung als Krankheit negiert werden.

Re: BIID -> BID

Verfasst: Mo 10. Jun 2019, 20:51
von Niels
BID ist die offizielle weltweite Anerkennung durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO).
Wurde am 25. Mai 2019 offiziell beschlossen unter dem Namen "Body Integrity Dysphoria", Diagnoseschlüssel 6C21. Link zur WHO: https://icd.who.int/browse11/l-m/en#/ht ... f256572629. Offizielle Übersetzung fand ich noch nicht.

WHO-Definition:
Body integrity dysphoria is characterized by an intense and persistent desire to become physically disabled in a significant way (e.g., major limb amputee, paraplegic, blind), with onset by early adolescence accompanied by persistent discomfort, or intense feelings of inappropriateness concerning current non-disabled body configuration. The desire to become physically disabled results in harmful consequences, as manifested by either the preoccupation with the desire (including time spent pretending to be disabled) significantly interfering with productivity, with leisure activities, or with social functioning (e.g., person is unwilling to have a close relationships because it would make it difficult to pretend) or by attempts to actually become disabled have resulted in the person putting his or her health or life in significant jeopardy.

Re: BIID -> BID

Verfasst: Mo 10. Jun 2019, 20:53
von Niels
Deshalb werden Ärzte, Therapeuten, Betroffene, Angehörige etc. in Zukunft wahrscheinlich "BID" googeln und nicht mehr "BIID", deshalb fragte ich.

Re: BIID -> BID

Verfasst: Mo 10. Jun 2019, 21:00
von Ampro
Und das bedeutet für uns BIIDler nun was genau???

Re: BIID -> BID

Verfasst: Mo 10. Jun 2019, 22:54
von Niels
Ampro hat geschrieben:
Mo 10. Jun 2019, 21:00
Und das bedeutet für uns BIIDler nun was genau???
Genau weiß ich das nicht.

Alle Psychiater, Psychotherapeuten, Krankenkassen etc. wissen jetzt, dass BID existiert und von den Experten "anerkannt" ist. Die Statistiken über Gesundheit und Krankheiten werden weltweit darauf basieren. Die USA haben ein anderes System (DSM), nehmen die ICD aber zur Kenntnis.

Ca. ab 2022 werden die deutschen Krankenkassen voraussichtlich diese Diagnoseschlüssel verwenden.

Die Behandlung selbst ist davon nicht betroffen. Dazu erforderlich sind wissenschaftliche Studien nach internationalen Standards. Auf der Basis solcher Studien könnte eine wissenschaftliche Fachgesellschaft so genannte Leitlinien erarbeiten, Link: https://www.awmf.org/leitlinien.html

Auch die Statistiken können nur die BID-Fälle zählen, die gemeldet werden. Dazu müssten alle Betroffenen sich wegen BID an einen Arzt oder Therapeuten wenden und die Diagnose erhalten.

Ich bin kein Experte, das Geschriebene ist nur angelesen.

Re: BIID -> BID

Verfasst: Di 11. Jun 2019, 07:38
von Ampro
Okay danke, hoffe irgend wie meine Amp. zu bekommen!