Vorstellung

RollingLady1961
Beiträge: 1207
Registriert: Fr 15. Jul 2011, 17:42
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Vorstellung

Beitrag: # 23049Beitrag RollingLady1961
So 20. Okt 2019, 17:19

blondi hat geschrieben:
Sa 19. Okt 2019, 13:40
ampro!
Ich fordere Dich auf, die von Dir formulierten Lügen einschl. Beleidigung zu unterlassen und die entsprechenden Stellen zu löschen bzw. zu widerrrufen
Dein Verhalten widerspricht den Forenregeln!
Blondi

..aber BIID auf Holzbein hab ich wirklich noch nicht gehört
Hallo blondi,
Vorweg:
Wessen Verhalten hier Forumsregeln verletzt oder nicht ist sicherlich nicht DEINE Aufgabe zu entscheiden, sondern noch immer die Aufgabe der Moderatoren.

Wir Moderatoren haben dir schon an verschiedenen Stellen des Forums versucht zu erklären, dass es sich bei unserem Forum um ein Selbsthilfeforum für von BID betroffene Menschen handelt. Du selbst hast mehrfach erklärt NICHT unter BID zu leiden, sondern nach einer Krankheit lieber die Amputation vorgezogen zu haben um eine Verbesserung deiner Situation zu erreichen. Ich habe dich schon im Dez. 2017 in folgendem Thread

viewtopic.php?f=4&t=3389&p=20932#p20932

gefragt, was deine Motivation ist hier in unserem Forum teilzunehmen. Deine Antwort war damals sehr allgemein und uns Moderatoren erschließt sich bis heute nicht deine wahre Motivation.

Nachdem du nun schon oft genug mit deiner Art uns Betroffenen unser BID zu erklären angeeckt bist, fordere ich dich im Namen der Moderatoren auf dies in Zukunft zu unterlassen. Du kannst dich gerne mit den Mitgliedern, die das möchten, weiterhin über PN austauschen, aber unterlasse es einfach deine Mutmaßungen über BID bzw. den Umgang mit BID usw. zu beurteilen und dies im Forum als einzige Wahrheit zu verbreiten.

Das dies nicht nur die Meinung der Moderatoren ist, solltest du doch eigentlich schon an mehreren Posting verschiedener Mitglieder gemerkt haben. Alleine in diesem Thread haben dir WannabeCH, Mila und Magnus deutlich zu verstehen gegeben, dass du als Nicht- Betroffene viele Dinge nicht verstehen kannst und völlig falsche Schlüsse ziehst. Andere Mitglieder haben uns deine letzten Beiträge offiziell gemeldet, da sie der Meinung sind, dass deine Sichtweise und vorallem deine Art dies mitzuteilen gegen die Forumsregeln verstößt.

Beste Grüße
RollingLady (im Namen der Moderatoren)
Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum

Ampro

Re: Vorstellung

Beitrag: # 23067Beitrag Ampro
Do 24. Okt 2019, 08:00

Als BIID betroffener habe ich natürlich den tiefen Wunsch mein Körperbild mit der Realität in Einklang zu bringen.
Und das ist für mich eindeutig und zweifelsfrei nur die Amputation!
Als kleiner Junge sah ich einen oberschenkelamputierten und anders als meine Freunde die sich zum Teil sogar ekelten, gefiel es mir sofort und prägte sich auch augenblicklich ein.
Es warSommer und ich sah den Stumpf und wollte nichts anderes mehr als genau so einen auch für mich.
Ich merkte und fühlte das es bereits in mir war, aber nun klar definiert werden konnte, nur so könnte ich das Leben leben, wie ich es mir vorstellte.
Als ich den Mann dann aber mit seiner Beinprothese gesehen habe, war ich wie benommen, es war 1972 und ein Holzbein in beige lackiert.
Mir gefiel dieses Bein auf unbeschreiblich gut, es glänzte und sah einfach toll aus.
Er lief natürlich sehr auffällig aber denn noch gut.
Nun stand es fest ich will genau so ein Bein auch und das ist bis zum heutigen Tag so geblieben.
Ich will und werde genau so ein Holzbein als amputierter benutzen und es gibt entgegen einiger anderer Meinungen, noch oder wieder Orthopädie Techniker, die genau solche Holzbeine wie einst, aber eben neu auf Wunsch herstellen.
Es spielt keinerlei Rolle für mich was technisch in der Prothesenversorgung möglich ist, da ich eben nicht etwas „ersetzen“ will, für mich bedeutet die Amputation zum einen, so zu sein wie ich bin und fühle, ein amputierter mit Holzbein mit allem was dazu gehört! Nichts anderes kommt für mich in Frage und perfekt braucht es eben nicht zu sein.
Ich kenne auch jemanden der genau so ein Holzbein als Neuanfertigung trägt und damit sein tägliches Alltag meistert, anders als der Träger von CLEG und GENIUM und genau das wollte er, so wie ich es auch will!
Kein Ersatz, sondern nur ein Hilfsmittel!

nickf#
Beiträge: 60
Registriert: Mo 22. Apr 2019, 09:41
Wohnort: GR

Re: Vorstellung

Beitrag: # 23068Beitrag nickf#
Do 24. Okt 2019, 10:27

hey Ampro,
deine Vorstellung ist sehr interessant. Vor allem dieser Unterschied zwischen Ersatz (den du nicht brauchst) und Hilfsmittel (das bestimmt willkommen ist). Auch deine Erzählung finde ich echt spannend. Solche Begegnungen sind oft nur ein "trigger", nichts mehr, außerdem finden die anderen Leute das was dich fasziniert "ekelhaft". Möchtest du was mehr über diesen Oberschenkelamputierten erzählen? Hast du ihn mehrmals begegnet? oder darüber mit deinen Freunden gesprochen?

blondi
Beiträge: 68
Registriert: Mi 6. Jun 2018, 08:28

Re: Vorstellung

Beitrag: # 23080Beitrag blondi
Do 24. Okt 2019, 19:12

@Moderatoren

Ich habe leider erst heute eine Administratorenmail im Spam von gmx gefunden.
Danach lehnen die Moderatoren die Beantwortung meiner Beschwerde ab.
Sie beweisen damit eine einseitige Sichtweise, womit für mich die Korrektheit dieser Leute minimiert ist


Sie scheuen sich nicht, ins eigene Lager zu schießen.
Ich bin ein Befürworter für BIID-Betroffene, dass eine gesetzliche Regeleung geschaffen wird, wo sie ihre Erfordernisse realisieren können.
Dazu sind sicher Definiionen erforderlich, wo vermutlich Holzbeine und Verfolgung atraktiver Frauen keinen Eingang finden.
Ich stehe zu dem, was ich geschrieben habe in vollem Umfang. Auf Grund meiner Kenntnisse und lasse mich hier nicht unsachlich einlullen.

Wozu ich hier schreibe...ich habe festgestellt, dass hier nur bis zur Amputation geschrieben wird. Jeder Mensch, der operiert wird, will die Auswirkungen und Risken kennen. Darüber spricht man im PN-Bereich, ist also das wahre Forum.

Ich beziehe meine Informationen aus öffentlichen Publikationen, Foren und einer BIID-Bekannnten
Bestätigt wird meine Meinung auch hier durch einen erfolgreichen BIID-user, der nach der Amputation gesund ist und das Leben neu organisieren konnte.

Ich bin selbst Moderator in einem Forum für Behinderte.
Es ist aber schon seit längerer Zeit nicht mehr offen, weil zu viele fetisch-fake-user den Schwerpunkt des Forums verschoben haben.
Jetzt klappt es. Diese Leute haben ja auch Probleme, wofür sie eine Plattform brauchen. Diese Menschen gibt es in allen Foren wie hier auch. Man muss nur mit ihnen richtig umgehen.

Dieses Forum hat da schon die richtige Struktur durch offenen und internen Teil. Nur es muss so gelebt werden, wofür die Moderatoren zuständig sind.

Ich habe diesen Thread mehrfach gesichert, damit die Inhalte sicher sind, auch wenn ampro jetzt seine Formulierungen wesentlich geändert hat

Ich finde das Verhalten der Moderatoren nicht korrekt und werde deshalb in diesem offen Teil nicht mehr schreiben

Die user sollten sich ihre Moderatoren so aussuchen, dass alle es hilfreich finden

Blondi

Benutzeravatar
wannabeCH
Beiträge: 2117
Registriert: Mo 6. Dez 2010, 17:34

Re: Vorstellung

Beitrag: # 23089Beitrag wannabeCH
Fr 25. Okt 2019, 12:19

Hallo Forumsmitglieder

Wie Blondi richtig geschrieben hat, diskutieren wir nicht mehr mit ihr.
Die Beschwerde an den Administrator war etwa im selben Stil geschrieben, wie ihr letzter Forumsbeitrag.

Wir möchten aber kurz Mitteilen, dass Blondi hier absichtlich mit Unwahrheiten schlechte Stimmung machen wollte:

blondi hat geschrieben:
Do 24. Okt 2019, 19:12
Ich habe diesen Thread mehrfach gesichert, damit die Inhalte sicher sind, auch wenn ampro jetzt seine Formulierungen wesentlich geändert hat


Ampro hat in diesem Thread keine Beiträge verändert. Hätte er Beiträge verändert (nachdem schon jemand darauf geantwortet hat) würde dies unten im Beitrag angezeigt.

Da Blondi hier absichtlich mit Unwahrheiten erneut gegen die Forumsregeln verstossen hat, wurde sie nun von uns Moderatoren aus dem Forum ausgeschlossen.

Beste Grüsse
wannabeCH (im Namen der Moderatoren)

Antworten