Erster Versuch in der Öffentlichkeit

Antworten
thomas44
Beiträge: 16
Registriert: Mo 18. Jun 2018, 20:24

Erster Versuch in der Öffentlichkeit

Beitrag: # 21121Beitrag thomas44
Fr 31. Aug 2018, 21:53

Hallo,
heute möchte ich meine Erfahrung meiner ersten Pretender Altion in der Öffentlichkeit teilen.
Seit 8 Jahren fühle ich mich jetzt schon zu Krücken und orthopädischen Schuhen hingezogen und bekomme jedes Mal Herzklopfen, wenn ich jemanden in der Öffentlichkeit sehe.
Natürlich habe ich auch den Traum einmal selbst durch die Gegend zu humpeln. Als meine Familie im Urlaub wsr, ergriff ich meine Chance. Ich nahm mir zwei Krücken von meinem Vater. Dann zog sich am rechten Fuß ein dickes paar Socken an und ab nach draußen. Es war atemberaubend. Anfangs hart ich Herzklopfen bis zum geht nicht mehr. Langsam setzte ich meinen rechten Fuß auf und stützte mich die schwer auf die Krücken. Stück für Stück bin ich losgehunpelt. Um nicht die Nachbarn in Verdacht zu bringen, nahm ich die Krücken für eine Woche. Ich bin einkaufen gegangen, zum Bäcker oder einfach nur durch die Stadt. Besonders aufregend war für mich, wenn ich andere Leute um Hilfe bat. Im Getränkemarkt packte mir eine Dame die Flaschen in meinen Rucksack und wünschte mir gute Besserung. Mein Herz raste. Das Highlight der Woche war auf dem Weg nach Hause. Zwei Mädchen hielten neben mir an, während ich mich einen Berg hochqäulte. Die eine fragte,wo ich hin müsse und ich durfte einsteigen. Auf dem Weg fragte sie es mir passiert ist und ob ich mit den Krücken klarkomme und ich erzählte ihr von der anstrengenden Woche. Auch der Reste der Woche war gefüllt mit blicken von anderen Leuten wie ich durch die Gegend humpelte.
Derzeit ist schon die nächste Aktion geplant. Ich einer anderen Stadt und diesmal mit Verbandschuhe. Das erste mal hat mir die Angst genommen, mich in der Öffentlichkeit zu zeigen.

Luki
Beiträge: 14
Registriert: Di 29. Mai 2018, 20:50
Wohnort: Köln

Re: Erster Versuch in der Öffentlichkeit

Beitrag: # 21139Beitrag Luki
Fr 7. Sep 2018, 20:22

Hi! Hört sich ja super an.. und kann das, was du schreibst absolut nachvollziehen. Sich in der Öffentlichkeit zu zeigen so wie man gerne wäre und die Reaktionen der Umwelt auf seinen "neuen Körper" zu erleben, ist wunderschön!

nickf#
Beiträge: 47
Registriert: Mo 22. Apr 2019, 09:41
Wohnort: GR

Re: Erster Versuch in der Öffentlichkeit

Beitrag: # 22130Beitrag nickf#
Di 23. Apr 2019, 20:40

Hi thomas44,
deine Story ist sehr spannend, ich habe auch ähnliche Erfahrungen gehabt. Du kannst mir auch eine pm schicken, wenn du möchtest :)

Benutzeravatar
Katczajk
Beiträge: 56
Registriert: Sa 12. Apr 2014, 20:47
Wohnort: Raum Dresden

Re: Erster Versuch in der Öffentlichkeit

Beitrag: # 22131Beitrag Katczajk
Mi 24. Apr 2019, 07:27

Hi Thomas44,

sehr schön was du da schreibst. Es ist gut wenn dir diese Aktionen auf deinem Leidensweg helfen.
Ich kann Dich nicht hören, sag es nochmal .... :lol:

LAK1210
Beiträge: 1451
Registriert: Sa 15. Jan 2011, 16:27
Wohnort: Rheinland

Re: Erster Versuch in der Öffentlichkeit

Beitrag: # 22148Beitrag LAK1210
Do 25. Apr 2019, 21:37

Hallo Thomas,

ich danke Dir für Deine schöne Geschichte, in der ich so viel von mir wiedergefunden habe. Nur weiter so!

Benutzeravatar
Badenser
Beiträge: 3
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 14:27
Wohnort: Wangerooge

Re: Erster Versuch in der Öffentlichkeit

Beitrag: # 22272Beitrag Badenser
Mo 13. Mai 2019, 22:30

Moin zusammen,
ich bin aus der Fraktion Amputation und pretende so oft wie möglich zu Hause. Vor einiger Zeit habe ich mich dann endlich getraut, mich bei ein paar auserwählten Freundinnen/Freunden zu outen. Aber das beste Erlebniss seither war dann auch, das erste mal als einbeiniger auf Krücken, in Begleitung einer guten Freundin, durch die Heidelberger Altstadt zu gehen und einfach alles zu genießen. Es hat sich einfach irgendwie richtig angefühlt.


Antworten