Frühstücksfernsehen sucht BIID-Betroffene für TV-Beitrag

joernam2003
Beiträge: 242
Registriert: Mo 6. Dez 2010, 17:41
Wohnort: niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Frühstücksfernsehen sucht BIID-Betroffene für TV-Beitrag

Beitrag: # 20594Beitrag joernam2003
Sa 24. Mär 2018, 16:52

Nein, wie haben noch nichts gehört. Falls sich Herr Struwe beim VFSK e.V. melden sollte, werden wir uns gern anhören, was er plant und euch hier auf dem Laufenden halten.

Der Mahnung zur Vorsicht von wannabeCH schließe ich mich an. Wenn ihr Lust habt etwas für den Fortschritt im Umgang mit BIID / Xenomelie zu tun, dann steht es allen offen im Verein mitzumachen.
Von einem Auftritt im Fernsehen erwarte ich eher eine völlig unnötige Sensation als einen Fortschritt.

Viele Grüße
joernam2003

käptn ahab
Beiträge: 28
Registriert: Sa 29. Dez 2012, 14:27
Wohnort: stralsund

Re: Frühstücksfernsehen sucht BIID-Betroffene für TV-Beitrag

Beitrag: # 20844Beitrag käptn ahab
Mi 6. Jun 2018, 20:51

Hallo,
Heute wurde die BIID Dokumentation im SAT1 Frühstüchsfernsehn ausgestralt.Es ist eine Doku die BIID und die damit verbundenen Probleme aber auch Lösungen realistisch darstellt.
Mein Dank geht an Sebastian der mit offenem Ohr für unser Problem und guter Journalistischer Reecherche einen Beitrag geleistet hat um BIID der Öffentlichkeit zu bringen.
Leider war die Sendezeit für diesen Beitrag begrenzt, und die Passantenintervievs die Überwiegend pro Handycap ausfielen -niemals ablehnend, allenfalls nachdenklich abwägend- konnten nicht gesendet werden,ebenso die Bewertung des führenden Medizinethikers Prof Wiesing der Uni Tübingen über eine Legalisierung BIID indizierter Amputationen.
Der Beitrag kann in der SAT 1 Frühstücksfernsehn Mediathek angesehen werden.

Grüße aus dem Hohen Norden von Matthias

caroline
Beiträge: 376
Registriert: Do 31. Mai 2012, 10:11

Re: Frühstücksfernsehen sucht BIID-Betroffene für TV-Beitrag

Beitrag: # 20845Beitrag caroline
Mi 6. Jun 2018, 22:19

Hallo.
Ich zolle den Protagonisten Respekt für den Mut sich öffentlich für das Thema eingesetzt zu haben.
Leider ist aber wie befürchtet nichts Richtiges dabei herausgekommen. BIID wurde kurz vorgestellt, nur leider blieb keine Zeit tiefer in die Materie einzudringen. Anscheinend wurde, um die Teilnehmer in Sicherheit zu wiegen, (das Thema wird seriös und ausfürlich dargestellt) viel mehr gedreht als dann letztendlich gezeigt. So wie es gesendet wurde, bleibt nur der Eindruck, dass ein paar Menschen diesen komischen Wunsch!!! haben. Und dann schnell weiter zum nächsten Thema.
Richtig wäre es jetzt, wenn SAT1 das Thema in einer ausfürlicheren Sendung noch mal aufgreifen würde.
Schade.

käptn ahab
Beiträge: 28
Registriert: Sa 29. Dez 2012, 14:27
Wohnort: stralsund

Re: Frühstücksfernsehen sucht BIID-Betroffene für TV-Beitrag

Beitrag: # 20849Beitrag käptn ahab
Mi 6. Jun 2018, 22:40

Hallo Caroline
Ja du hast Recht. Es gab viel mehr als in 7 Minuten gezeigt werden kann.Das Thema BIID ist immernoch aktuell
Es ist Potential für eine 45 Minutendoku vorhanden. Der Journalist Sebastian Struwe ist bereit,nur der Sender muß mitspielen
Gruß von Matthias

Manuel
Beiträge: 126
Registriert: Mo 20. Dez 2010, 22:16
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Frühstücksfernsehen sucht BIID-Betroffene für TV-Beitrag

Beitrag: # 20852Beitrag Manuel
Do 7. Jun 2018, 11:05

So schlecht ist der Beitrag doch nicht, dafür, dass er im Boulevardfernsehen gezeigt wurde.
Das mehr gedreht wird als gezeigt wird ist übliche journalistische Praxis. Kaum jemand weiß beim Dreh schon genau, wie der Film aussehen soll; bei Recherchen von Printmedien ist das nicht anders. Das geschieht nicht, um die Teilnehmer in Sicherheit zu wiegen. Wer einmal Kontakt zu Journalisten hatte, weiß dass sie in der Regel Ihre Story präsentieren und bei der Kürze der Zeit nur begrenzt in der Lage sind, genau die Gedanken zu vermitteln, die die Porträtierten eigentlich bewegen. Das ist ja auch der Grund, warum BIID-DACH-Forum und VfsK eher davor warnen, sich an solchen Formaten zu beteiligen.
Aber, wie schon gesagt, so schlecht finde ich das Ergebnis nun auch wieder nicht.
Gruß
Manuel

Benutzeravatar
wannabeCH
Beiträge: 2071
Registriert: Mo 6. Dez 2010, 17:34

Re: Frühstücksfernsehen sucht BIID-Betroffene für TV-Beitrag

Beitrag: # 20859Beitrag wannabeCH
Do 7. Jun 2018, 18:49

Hallo zusammen

Respekt, lieber Matthias! Ich ziehe meinen Hut vor Dir! Ich hätte mich das nie getraut, obschon ich es sehr wichtig finde, dass BIID auch in der Öffentlichkeit Gesichter kriegt. Wenn die Zuschauer ein Gesicht dahinter sehen, kommt das ganz anders rüber, als wenn die Bilder verpixelt werden und die Stimme verzerrt ist.

Deshalb finde ich es sehr schade, wenn schon ein Betroffener sein Gesicht hergibt, dass in diesem Beitrag zum Teil altes Material aus 2015 verwendet wird, anstatt über die neuen Erkenntnisse eines Medizinethikers oder Meinungen von Passanten zu berichten.

Ich sehe das wie Caroline und Manuel in den vorigen Beiträgen. Schlecht ist der Beitrag nicht, aber eigentlich nichts neues und bei nicht Betroffenen hinterlässt es eher ein Art von Bedauern (ohhh, die armen "Spinner"), als eine Notwendigkeit.

Es wäre super, wenn Herr Struwe eine seriöse 45 Minütige Dokumentation daraus erstellen könnte. Nur befürchte ich, dass ein Sender wie SAT1 (Einschaltquotenorientiert) daraus eine Sensationssendung machen wird - wie etwa beim Konkurrenzsender die Reihe "Schicksalsreportage". Da gäbe es sicher bei den Rechtlich-Öffentlichen andere Formate und Möglichkeiten.

Liebe Grüsse
wannabeCH

void_main
Beiträge: 70
Registriert: Mi 27. Mär 2013, 22:48

Re: Frühstücksfernsehen sucht BIID-Betroffene für TV-Beitrag

Beitrag: # 20861Beitrag void_main
Do 7. Jun 2018, 20:40

Von Mir auch Respekt an dich Matthias. Du hast uns zumindest schon gesellschaftlich ein wenig vorwärts gebracht. SAT1 muss Geld verdienen und Einschaltquoten generieren. Es ist eine Firma und kein Wohltäter und für die begrenzte Sendezeit und dass sie durchaus eben Zuschauer anziehen müssen war der Bericht recht gut. Er zeigt der Öffentlichkeit das wesentliche, ohne sie gleich zu überfordern und der Beitrag spricht auch schon an, dass man bei BIID Amputationen in Betracht ziehen soll, um den Leidensdruck zu lindern.

Was Passanten darüber denken ist wohl eher für den BIIDler interessant, da sich die Außenstehenden selbst eine Meinung bilden können. Vor allem ist bei allen BIIDlern, mit denen ich persönlich oder online im privaten Kontakt bin, niemand in ihr Problem eingeweiht und somit kann ich mir gut vorstellen, dass da ein Interesse da ist, wie die Außenwelt darauf reagiert. Bei mir weiß es die Familie und der engste Freundeskreis schon lange und ich habe quasi eine Rückmeldung der Außenwelt. Zur Zeit gehe ich sogar in die Offensive und oute mich gegenüber Kollegen und Bekannten. Ich stehe zur Zeit bei ca. 20 Leuten, die von meinem BIID wissen. Keiner, absolut keiner meint ich bin wahnsinnig oder verrückt. Als Reaktion erlebte ich Bedauern, Interesse, aber auch eine Art Hilflosigkeit, da die Leute nichts damit anfangen können, aber kein Einziger verspottete mich.

Wie oben geschrieben, muss ein Privatsender Geld verdienen. Die Öffentlichen haben da gewiss mehr Möglichkeiten und Budget für Randsendungen und in gewissem Maße haben sie auch einen Bildungs- und Informationsauftrag für die Bevölkerung. Ich persönlich klopfte mal beim ORF an, ob sie da zu dem Thema nicht was bringen möchten, da ich der Meinung bin, dass sich lange genug alles im Geheimen abgespielt hat und warum soll ich mich für etwas, wofür ich nichts kann verstecken müssen? Also vielleicht klopft der eine oder andere auch mal an und wenn man sieht, dass es Interesse gibt das Thema bekannter zu machen haben wir die Chance, dass auf den Zug aufgesprungen wird.
Besser Bein ab als arm dran!

käptn ahab
Beiträge: 28
Registriert: Sa 29. Dez 2012, 14:27
Wohnort: stralsund

Re: Frühstücksfernsehen sucht BIID-Betroffene für TV-Beitrag

Beitrag: # 20865Beitrag käptn ahab
Fr 8. Jun 2018, 08:49

Hallo
Für uns Betroffene zeigt der Beitrag nichts Neues. Für mich hatte es vor Drehbeginn höchste Priorität, daß die Studie von Sarah Noll erstmals im Fernsehn präsentiert wird. Das ist Herrn Prof Kasten gut gelungen. Durch die Szenen aus dem Jahr 2015 konnte das Ergebnis der Studie untermauert werden.
Die Botschaft die dadurch rübergekommen ist zeigt anschaulich, das eine Amputation zur Zeit die einzige Möglichkeit ist, BIID zu heilen und eine höhere Lebensqualität für Betroffene zu erzielen.
Natürlich wäre mehr Sendezeit besser gewesen

Küstengrüße von Matthias

FräuleinRatlos
Beiträge: 71
Registriert: Fr 9. Nov 2018, 21:28
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Frühstücksfernsehen sucht BIID-Betroffene für TV-Beitrag

Beitrag: # 21368Beitrag FräuleinRatlos
Mo 12. Nov 2018, 18:36

da wäre ich auch sehr skeptisch.Wäre es ein anderer Sender,auf dem seriöse und fundierte Beiträge der Standard sind,wäre es tatsächlich ein Hoffnungsschimmer,auch von der Bevölkerung respektiert zu werden und auf offene Ohren stoßen zu können...Ich würde hier auch sagen,Finger weg von Quotenjägern!!!
weniger ist mehr

FräuleinRatlos
Beiträge: 71
Registriert: Fr 9. Nov 2018, 21:28
Wohnort: Baden Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Frühstücksfernsehen sucht BIID-Betroffene für TV-Beitrag

Beitrag: # 21369Beitrag FräuleinRatlos
Mo 12. Nov 2018, 18:41

Wo gibt es einen Link,in dem es um diesen Dreh geht mit dier Sandra Noll?
weniger ist mehr

Antworten