Film 'Behinderte Liebe' 1979 von Marlies Graf

Antworten
cerg3001
Beiträge: 11
Registriert: Di 14. Jan 2014, 22:20

Film 'Behinderte Liebe' 1979 von Marlies Graf

Beitrag: # 11752Beitrag cerg3001
Do 23. Jan 2014, 18:26

Den Film 'Behinderte Liebe' 1979 von Marlies Graf aus der Schweiz möchte ich euch sehr empfehlen. http://www.filmkollektiv.ch/dsp_1f.php?lg=de&fid=27 Da geht es um Liebe zwischen Behinderten und Nicht-behinderte.Unter anderem geht es um die Therese die ohne Arme und Beine geboren ist und bewundernswert durch's Leben geht. Abi macht ,studiert,promoviert und glücklich verheiratet ist. Der Film kam bei uns 1982 im Kino und hat mich damals umgehauen. Der Film hat mir damals Hoffnung gemacht. Es hat sich aber garnichts verändert seit damals.Die Behinderten werden nach wie vor Ghettoisiert und in goldene Käfige Namens Behinderten-Centrum gesteckt. Die Intagration von Behinderten in die Gesellschaft geht sehr schleppend voran. Seit 4 Jahren gibt es das Euro-Gesetz zur Integration Behinderter in Schule,Arbeitsleben,Gesellschaft. Fast alle Länder in Europa haben sich da Mühe gegeben etwas zu verändern, ausser Deutschland,da hat sich fast nichts geändert. MFGcerg3001

handinumber
Beiträge: 751
Registriert: Mi 8. Dez 2010, 19:08

Re: Film 'Behinderte Liebe' 1979 von Marlies Graf

Beitrag: # 11760Beitrag handinumber
Do 23. Jan 2014, 22:47

Hallo cerg3001

"... außer in Deutschland, da hat sich nichts geändert".

Deine Feststellung kommt mir wie schwarz-weiß-Malerei vor. Im Jahr 1979 konnte ein Rollifahrer nur dann im Zug fahren, wenn er eine Fahrkarte gekauft hatte und dann im kalten Gepäckwagen (!!) sich verstauen ließ. Behindertentoiletten in Zügen waren total unbekannt. Ich bin Rollifahrer und fahre öfters Zug. Heute haben viele Regionalexpresszüge eine im Zug selbst eingebaute Rampe im Kopfwagen und eine rolligerechte Toilette. No Problem, wenn das WC funktioniert! Und wer im alten ICE fährt /Baureihe 401) bekommt als Rollifahrer in der 1. Klasse das beste gezapfteste Bier vom Zugchef gebracht, da man 2. Klasse bezahlt, der Rolliplatz aber gleich nach dem Speisewagen sich in der 1. Klasse mit dem dort üblichen Komfort befindet. (kostenlose Zeitungen etc.) Die ganz neuen ICE haben übrigens im Zug eine eingebaute Rampe für Rollifahrer. Der berühmte "Melkwagen" der seit den 80-erJahren an den Bahnsteigen zum Einstieg verwendet wird, ist bei den ganz neuen Zügen nicht mehr notwendig.

In vielen Schulen gibt es heute Aufzüge, in denen Jugendliche in ihre Klassenzimmer fahren können. Hat sich seit 1979 nichts geändert?
1979 waren kaum Bordsteine an Straßenkreuzungen abgesenkt und die Zahl der Behindertenparkplätze überhaupt nicht vergleichbar zu den 80-er Jahren.
Noch ein Beispiel: Welche Fahrhilfen gab es damals und gibt es heute in den Autos? Wer als Behinderter z. b. AG und 80 im SBA stehen hat und im Arbeitsleben steht, bekommt die benötigten Fahrhilfen zu 100% bezuschusst. Damals musste mein Wohnungsnachbar noch mit der vorsintflutlich anmutenden Bruns-Handsteuerung (oder notfalls mit dem Gehstock) die Pedale drücken. Es gäbe noch viel weitere Beispiele, die deutlich zeigen würden, dass sich seit dieser Zeit viel geändert hat.

Sicher gibt es noch viel zu tun. Ich bin mir allerdings sicher, dass du mit Deiner pauschalisierenden Einschätzung daneben liegst.

cerg3001
Beiträge: 11
Registriert: Di 14. Jan 2014, 22:20

Re: Film 'Behinderte Liebe' 1979 von Marlies Graf

Beitrag: # 11788Beitrag cerg3001
So 26. Jan 2014, 15:59

Lieber Handinumber,so hatte ich das auch nicht gemeint. Sondern vor ein-zwei Wochen kam darüber ein Beitrag im Fernsehn: Das für die Integration von Behinderten-Kindern in Regelschulen angeblich kein Geld zur Verfügung steht. Dann aber Unsummen für sogenannte Behinderten-Centren(für mich nur goldene Käfige)ausgegeben werden. Ich habe ein Jahr in so einer Einrichtung gearbeitet, und kenne die scheinheiligen Regeln die dort vorherschen. Diese Regeln schränken die Behinderten in Ihrern Freiheit als Bundesbürger doch arg ein. Ausserdem hat zum Bsp. Coca Cola Süd seine Behinderteneinstellungsquote damit bereinigt das Cola uns die Ausenanlagen (Rasenmähen und Heckenschneiden usw.)machen lies. Von uns war aber kein einziger Behindert, sondern wir waren nur als Gärtner bei der Behinderteneinrichtung angestellt. Eigentlich war die Einsellungsquote aber so gedacht, das eine Firma die Menschen mit Handycab direkt einstellt .Das Integrations-Gesetz zur integration Behinderter in Schule-Arbeitsleben ist erst 4 Jahre alt und bis jetzt gibt es wie gesagt in Deutschland dafür ganz wenig Geld und für die goldenen Käfig und die sogenannten Behinderten-Werkstätten mit stumpfsinnigsten Arbeiten jede Menge Geld. Und das kam so im Fernsehen. So hab ich das gemeint. :(
MfG cerg3001

mansch
Beiträge: 13
Registriert: Mi 21. Aug 2013, 17:59

Re: Film 'Behinderte Liebe' 1979 von Marlies Graf

Beitrag: # 14828Beitrag mansch
Do 22. Jan 2015, 16:49

hallo biid-kollegen.
ich ahbe mir erlaubt eure unterhaltung mitzulesen. ich kennen den film leider nur auszugweise. gibt es diesen interessanten und oft zitierten film auch in voller länge?

lg
mansch

Antworten