Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ
* BIID-DACH-Chat - Flash IRC

Foren-Übersicht » öffentliche Foren » öffentliches Gespräch über BIID




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mein Werdegang mit meinem Wunsch
 Beitrag Verfasst: Sa 31. Dez 2016, 15:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Dez 2016, 09:38
Beiträge: 78
Wohnort: Bowil, Region Bern
Ihr Leser sei die Ersten, die meine Gefühle und meinen Wunsch lesen.

Ich bin 53 und möchte seit ich 5 bin eine QSL haben.

Ich merkte mit 3, dass ich nicht der bin, der in meinem Körper steckt. Mich störte irgend was an mir. Ich wusste aber noch nicht was. Mit 5 nahm ich jemanden im Rollstuhl wahr. Jetzt wusste ich es, ich will gelämt sein und merkte, dass mich das Bewegen und Spüren der Beine nicht zu mir gehört. Es sollte eine QSL sein vom Bauchnabel abwärts sein. Auch das kontollierte Urinieren störte mich. An meinem 6. Geburtstag pinkelte ich bewusst in die Hose und nachts ins Bett. Meine Eltern waren verzweifelt, dass ich nicht mehr mein Wasser halten konnte. Ich fühlte mich wohl, als mich meine Mutter wieder wickelte. Nach einem Monat war ich wirklich Inkontinent, weil ich es mir angewöht hatte, gegen den Harndrang keinen Widerstand mehr zu leisten. Kurz bevor ich in die 1. Klasse kam, haben Kinderpsychologen und -ärzte meinen ersten Schritt, so zu sein wie ich gerne sein möchte zunichte gemacht.

Mit 20 bestätigte und steigerte eine Lombalanästhesie meinen Wunsch nach einer QSL. Leider dauerte der Lähmungszustand nur kurz.

Mit 21 hatte ich einen Motoradunfall und ich zertrümmerte mir meine Kniescheiben. In der Physotherapie machten sie einen Fehler und einen Draht, der Bruchstücke zusamme hielt zerriss und er wurde nicht in einer 2. OP repariert.

Heute benötige ich im Alltagich zu 80% einen Rolli, weil durch den oben genannten Fehler beidseitig eine sehr ausgeprägte und schmerzhafte Kniearthrose besteht. Es sollten eigentlich künstliche Gelenke rein, aber wegen anderen medizinischen Problemen von mir kann man die Knie nicht operieren (sehr grosse Infektionsgefahr). Ich benötige jetzt sehr starke Schmerzmittel, damit ich meinen Alltag einigermasen schmerzfei überstehe.

Die Inkontinenz habe ich mir wieder antrainiert, benötige einen Rolli. Jetzt fehlt nur noch die verdamte Querschnittslähmung. Es vergeht kaum einen Tag ohne an meine Wunsch QSL zu denken. Besonders wenn die Schmerzen trotz Schmerzmittel unausstehlich sind kann ich kaum an was Anders denken.

Meine Wunsch Lähmung wäre:
von Wirbel Th 11 eine totale sensorische Lähmung und von Wirbel L2 eine komplete. Dies entspricht etwa vom Bauchnabel an keine Schmerzempfindung mehr und etwa von Mitte Oberschenkel auch keine Bewegung mehr möglich.

2. Wahl:
Komplette Lähmung von Wirbel L1 an. Dies entspricht etwa von den Hüften an kein Schmerzempfinden und keine Bewegung möglich.

Minimale Lähmung:
Komplete Lähmung von L2 an.

Ein frohes 2017 wüscht euch
BiidTom

_________________
Der Wunsch bleibt, die Realität leider auch.

Grüsse BiidTom


Nach oben 
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Foren-Übersicht » öffentliche Foren » öffentliches Gespräch über BIID


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

 
 

 
Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de